Harpo

Es gibt nur wenige Superhits der 70er Jahre, die heute fast noch täglich im Radio laufen. Dazu gehört auf jeden Fall der Popklassiker „Moviestar“. Mit dem Song verbindet man den clownesken und stets barfüßig vor den Fernsehkameras agierenden schwedischen Sänger Harpo.

1975 konnte Harpo dem erfolgreichen Weg seiner bereits berühmten Landsleute, der Gruppe ABBA, folgen. Mit seiner eigenen Komposition „Moviestar“ gelangen ihm vordere Platzierungen in fast allen europäischen Hitlisten. Danach entstanden mit „Motorcycle Mama“, „Horoscope“ und „Rock`n Roll Clown“ drei weitere Top-Ten-Hits. Bevor er sich 1977 aus der Musikszene zurückzog, gelang ihm mit dem Ohrwurm „In The Zum Zum Zummernight“ ein vorläufiger Abschlußtreffer.

Sichtbaren Genuß bereitete ihm Anfang der 90er Jahre sein Comback auf die Bretter, die seine Welt bedeuteten. So gelang Harpo 1991/92 mit seinem Song „Down At The Club“ (Originaltitel „Nere på klubben“ aus dem in Skandinavien veröffentlichen Album „Harpo“) endlich wieder ein Hit in den „Top 50“.

Keine zwei Jahre später konnte ein guter Freund Harpo dazu überreden, am 03. Juni 1993 in Deutschland beim Rheinland-Pfalz-Tag in Neuwied bei einer großen Oldie-Veranstaltung teilzunehmen. Dabei begeisterte Harpo über 12.000 Zuschauer. Seit dem ist Harpo ausgefüllt mit Fernsehauftritten und Auftritten bei Evergreen-Galas. Und sein Markenzeichen – ein Spazierstock mit einer Klingel, die er daran befestigt hat – bringt er nach wie vor mit auf die Bühne. Harpo ist ein sympathischer Typ, ein Höhepunkt jeder Oldie-Party und mehr als Kult !

The Equals
Albert Hammond
Menü